Veranstaltungskalender

31.01.
Montag, 18:00 Uhr
Online-Veranstaltung

Krise in der Pflege – Und nun?

Das Gesundheitssystem ist seit Jahren in der Krise. Eine Krise, die Corona drastisch verstärkt hat. Dennoch hat das Thema im letzten Bundestags-Wahlkampf kaum eine Rolle gespielt. Was kann die Zivilgesellschaft tun, um eine Verbesserung der Pflegesituation in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu erreichen? mehr

02.02.
Mittwoch, 19:00 Uhr
Online-Veranstaltung

Wirtschaften zwischen Green Growth und Degrowth

Wie kann es gelingen, die Weichen der Weltwirtschaft innerhalb eines Jahrzehnts so zu stellen, dass die Erderhitzung unter zwei Grad und damit beherrschbar bleibt? Eine Online-Diskussion mit Hanna Hoffmann und Dr. Matthias Schmelzer. mehr

06.02.
Sonntag, 10:00 Uhr
Heimhuder Straße 92
20148 Hamburg

Ist BIO besser fürs Klima? Nachhaltige Landwirtschaft

Inwieweit trägt der ökologische Landbau zum Klimaschutz bei? Darüber sprechen in diesem thematischen Gottesdienst der Agrarwissenschafter Dr. Jan Menkhaus und der Wirtschaftsethiker Dr. Stefan Atze. mehr

01.03.
Dienstag, 10:00 Uhr
Online-Veranstaltung

Spiritualität als Ressource am Arbeitsplatz?

Die Mitgliederzahlen der evangelischen wie der katholischen Kirche sinken seit vielen Jahren kontinuierlich. Der Sakularisierung der Gesellschaft zum Trotz ist nach wie vor ein Bedürfnis nach Religiosität und Spiritualität vorhanden. Wie reagieren Unternehmen darauf? Inwieweit spielt bei Unternehmensleitungen der Gedanke eine Rolle, Spiritualität als Ressource zu nutzen? mehr

04.03.
Freitag, 18:00 Uhr
Online-Veranstaltung

Equal Pay Day 2022

Frauen verdienen in Deutschland immer noch rund 18 % weniger als Männer. Im europäischen Vergleich rangiert die Bundesrepublik damit auf den hinteren Plätzen. Was muss passieren, damit die gleich Bezahlung von Frauen und Männern Wirklichkeit wird? mehr

10.05.
Dienstag, 19:00 Uhr
Online-Veranstaltung

Planetarische Diät – von der Notwendigkeit Maß zu halten

Unsere Erde hat planetare Grenzen, die wir seit Jahrzehnten überschreiten. Die Land- bzw. Ernährungswirtschaft trägt erheblich dazu bei. mehr