Arbeit & Beruf Hamburg

Arbeitswelt Hafen – vielfältig, tolerant und weltoffen?

Impulse und Diskussion in maritimer Atmosphäre

Der Hamburger Hafen, das Tor zur Welt, ist nicht nur einer der größten Arbeitgeber Hamburgs, sondern auch einer der vielfältigsten. Beschäftigte aus über 50 Nationen arbeiten im Hamburger Hafen. Themen wie Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt spielen also eine große Rolle – ebenso wie Automatisierung und Digitalisierung. Laut Prognose des „Hamburger Hafenentwicklungsplans 2040“ wird erwartet, dass Arbeitsabläufe durch Automatisierung und Digitalisierung erheblich verändern werden.
Wie tolerant und weltoffen ist die Arbeitswelt Hafen? Wie sieht Arbeit im Hafen aktuell und zukünftig aus? Welche Herausforderungen und Chancen gibt es?
Diese und weitere Fragen möchten wir mit unseren Gästen aus dem Hamburger Hafen und Ihnen in maritimer Atmosphäre diskutieren.

Zielgruppe
Alle Interessierten

Referent*innen/Podium
Gerrit Küther (Geschäftsführer ma-co maritimes competenzcentrum GmbH)
Martin Pieper (Geschäftsführer, Gesamthafenbetriebs-Gesellschaft m.b.H.)
N.N.

Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos. Getränke und Snacks können vor Ort gekauft werden.

Besonderheit
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der "Tage der Demokratie".
Die Veranstaltung wird gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.
Teilnehmende können das Hafenmuseum bereits ab 17 Uhr kostenlos besichtigen.

Zugang zur Veranstaltung
Die Veranstaltungsräume sind für Teilnehmende mit Mobilitätseinschränkungen eingeschränkt zugänglich. Näheres siehe unter Materialien.

Materialien
Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes finden Sie hier.